Was ist HyPOS?
 

Unterzuckerungen: ein häufiges Problem einer wirksamen Diabetesbehandlung

Schulungsgruppe
 

Für viele Menschen mit Diabetes gehören Unterzuckerungen zu ihrem Alltag. Sie sind eine häufige Begleiterscheinung einer wirksamen Behandlung des Diabetes mit Insulin. Für betroffene Menschen werden Unterzuckerungen besonders dann zum Problem, wenn sie gehäuft auftreten und/oder mit schwerwiegenden Folgen einhergehen: Hilflosigkeit, Bewusstlosigkeit und Krampfanfälle. Probleme mit der Wahrnehmung von Unterzuckerungen können außerdem zu Belastungen im Alltag und zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen.

   

HyPOS - Unterzuckerungen besser wahrnehmen, vermeiden und bewältigen

Das strukturierte Schulungs- und Behandlungsprogramm HyPOS soll Menschen mit einem insulin-
behandelten Diabetes helfen, Unterzuckerungen wieder besser wahrzunehmen, zu vermeiden und
zu bewältigen.

   

Ziele des Schulungsprogramms

HyPOS richtet sich an Menschen mit Diabetes, die

  1. ihre Unterzuckerungen nicht, nur schlecht oder erst sehr spät bemerken
  2. häufig schwere Unterzuckerungen haben, bei denen sie sich nicht mehr selbst helfen können
  3. durch Unterzuckerungen im Alltag gefährdet sind (z.B. Beruf, Strassenverkehr)
  4. Probleme im Umgang mit Unterzuckerungen haben (z.B. Ängste, Konflikte)
  5. aufgrund von Unterzuckerungen in der Familie oder im Beruf stark belastet sind)

Die Teilnehmer sollen mit Hilfe von HyPOS lernen,

… Unterzuckerungen besser wahrzunehmen
  1. ihre Selbstbeobachtung zu verbessern
  2. die Wahrnehmung erster Unterzuckerungsanzeichen zu trainieren
  3. neue Anzeichen zu entdecken und niedrige Werte früher zu erkennen
  4. Angehörige und Partner einzubeziehen
… Unterzuckerungen zu vermeiden
  1. eigene Blutzuckerzielbereiche zu überdenken
  2. Ursachen niedriger Blutzuckerwerte herauszufinden
  3. die eigene Insulintherapie unter die Lupe zu nehmen und zu optimieren
  4. niedrige Blutzuckerwerte zu vermeiden
… Unterzuckerungen besser zu bewältigen
  1. in einer Unterzuckerung besser zu reagieren
  2. mehr Sicherheit im Umgang mit Unterzuckerungen zu erlernen
  3. Konflikte in Familie, Partnerschaft und Beruf zu vermeiden

   

Wer bietet HyPOS-Kurse an?

HyPOS wird von den unterschiedlichsten Einrichtungen, die Schulungen für Menschen mit Diabetes durchführen, angeboten. Dies sind Arztpraxen, Ambulanzen, Kliniken und Krankenhäuser oder auch Schulungsvereine.
 Wer schult HyPOS?

   

Durchführung des Schulungsprogramms

Ein Kurs umfasst 5 Termine (jeweils 90 bis 120 Minuten) – mit Übungen zwischen den einzelnen Kursstunden (z.B. „Hypotagebuch“).

Kursleiter sind Ärzte/-innen, Diabetesberater/-innen, Diabetesassistent/-innen, Psychologen/-innen oder Pädagogen/-innen und andere qualifizierte Schulungskräfte, die sich eigens für die Durchführung von HyPOS-Schulungskursen vorbereitet und qualifiziert haben.

   

Schulungsmaterialien

Für Schulungskräfte steht ein Schulungskoffer mit Folien / CD-ROM zur Verfügung. Teilnehmer erhalten ein Arbeitsbuch mit Übungsblättern, ein Hypotagebuch sowie ein Insulinschablonenset.
 Schulungsmaterialien

   

Erfüllt Anforderungen an eine moderne Patientenschulung

HyPOS setzt konsequent den „Selbstmanagementansatz" in einem Schulungsprogramm um.
Dies entspricht den Empfehlungen führender Fachgesellschaften (Leitlinienkommissionen) zur Patientenschulung. HyPOS entspricht u.a.:

  • den Richtlinien zur Anerkennung von strukturierten Schulungs- und Behandlungsprogrammen entsprechend den Empfehlungen der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (Qualitätsrichtlinien und Qualitätskontrolle von strukturierten Schulungs- und Behandlungsprogrammen entsprechend den Empfehlungen der DDG. Diabetes und Stoffwechsel 11, S.109-112, 2002).
  • den Empfehlungen der European Diabetes Policy Group zur Schulung von Menschen mit Diabetes (Leitfaden zu Typ-1-Diabetes. Diabetes und Stoffwechsel 9, S.173-200, 2000).
  • den Empfehlungen der Internationalen Diabetes Föderation zur Schulung von Menschen mit Diabetes (International Consensus Standards of Practice for Diabetes Education. IDF 1997).

   

Entwicklung und Evaluation

Das Schulungs- und Behandlungsprogramm HyPOS wurde von der Diabetes-Akademie Bad Mer-
gentheim e.V. entwickelt und in einer randomisierten kontrollierten Studie in Zusammenarbeit mit bundesweit 23 Studienzentren evaluiert.
 Evaluation

   

Zertifizierung

HyPOS ist als strukturiertes Schulungsprogramm durch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) anerkannt und durch das Bundesversicherungsamt für den Einsatz innerhalb von DMP-Programmen zertifiziert.
 Anerkennung

   

Pfeil links Zurück

Querlinie
Pfeil links Was ist HyPOS?
Querlinie

 

leer
 
leer leer leer leer
Startseiteleer  Übersichtleer  Seminareleer  Online-Shopleer  Kontaktleer  Impressumleer  Wer schult HyPOS?leer   
Was ist HyPOS? > Was ist HyPOS?
Suche